Smarte Inszenierung der Eisenmann Technology Days

Paint Shop 4.0 – digital, smart, efficient: Unter diesem Leitthema fanden die Eisenmann Technology Days 2017 in Holzgerlingen statt. Rund 1.000 internationale Besucher, vorwiegend aus der Automobilbranche, informierten sich an drei Tagen im Technologiezentrum des Anlagenbauers über innovative Lösungen zum Thema Industrie 4.0 für die Oberflächenbehandlung.

Gemeinsam mit Eisenmann entwickelten die Spezialisten von KECK ein Veranstaltungskonzept, das dem Leitthema „Paint Shop 4.0“ gerecht wurde. Dafür wurden einerseits die passenden  Kommunikationsmöglichkeiten gewählt, die die Informationen klar vermittelten. Gleichzeitig wurde die Inszenierung des Unternehmens und der Veranstaltung so konzipiert, dass die Besucher von Beginn an spürten, dass ihr Partner Eisenmann in der digitalisierten Industrie bereits angekommen ist.

Den ersten Kontakt mit den Technology Days erlebte der Besucher bereits mit seiner Einladung. Entsprechend begann die Customer Journey der Veranstaltung mit einem Einladungsmanagement, welches komplett und konsequent digitalisiert worden ist. Anmeldung und Zugriff auf Informationen vor, während und nach dem Event erfolgten vollständig über die eigens kreierte Event App.

Die Veranstaltung wurde als Guided Tour durch verschiedene Themeninseln konzipiert. Zu diesen zweisprachigen geführten Touren mit Head Sets konnten sich die Besucher bereits vorab selbständig mit einem E-Ticket über die App anmelden.

Das Team von Eisenmann und KECK war sich am Ende einig: Digital, smart und effizient sind nicht nur die Lösungen für die Lackiererei der Zukunft, sondern war auch die Organisation und Inszenierung der Technology Days 2017.

Das verstärkte die Aussagekraft der Botschaften und bot darüber hinaus klare Vorteile: Sofortige Live-Übersicht, wie viele Anmeldungen bereits erfolgt sind, Auswertung der Besucherzahlen für beide Eventtage und somit klare Messbarkeit der No-Shows, Anwesenden und kurzfristig entschlossenen Besucher.

Fotografie: Eisenmann SE